Auch auf der Besichtigungstour der Grundschulen von Christine Irtenkauf, über die wir berichtet hatten, wurde u.a. deutlich, welch wichtige Rolle der Glauben an Gott und das Beten im Alltag der Menschen dort spielt. In den meisten Schulen gibt es morgens vor Unterrichtsbeginn ein gemeinsames Schulgebet, an dem alle teilnehmen. Im Zimmer des Direktors einer Schule hing ein Plakat mit zwei Schulgebeten, auch in den meisten Klassenzimmern hängen Gebetsplakate aus.

Im MALAIKA Smile Home gibt es jeden Abend ein Gebet im großen Kreis. Leiter Alex bittet ein MALAIKA Smile Kid, das Abendgebet zu sprechen. Ein selbständig formuliertes Dankes- und Bittgebet mit Segen. Im Anschluss wird das “Vater unser“ gemeinsam auf Luganda gebetet. Dabei halten sich alle an den Händen und wer möchte, darf am Ende noch ein paar persönliche Worte sprechen oder ein persönliches Anliegen vorbringen. Ein schöner Abschluss eines jeden Tages in Uganda, nach Sonnenuntergang, den auch Volontär Jonas genoss – eine besondere Erfahrung für ihn, die er so nicht kennt!

Die Betreuer Alex, Richard und Marvin gehen regelmäßig in den Sonntagsgottesdienst in ihrer Gemeinde, die der Reformierten Baptisten-Kirche, einer Versöhnungskirche, angehört. Sie gehört nicht zur Römisch-Katholischen Kirche. Die meisten MALAIKA Smile Kids gehen mit. Ca. 70 % der Bevölkerung in Uganda sind Christen, eine gute „zusätzliche“ Verbindung, die unser Zusammenleben bzgl. der verschiedenen Kulturen und Länder, einfacher macht. Viele Dinge sind über den gemeinsamen Glauben erklärbar und verständlich zu machen, was für uns alle hilfreich ist. Wir haben auch ein paar muslimisch geprägte Kinder, die mit ihren Werten auch integriert und gehört werden, unter dem Motto: „Wir sind alle Eins“. Es gibt in Kampala auch eine große Moschee, sowie katholische Kirchengebäude und –gemeinden. Der Glaubens-Vielfalt sind auch dort keine Grenzen gesetzt.

Der Glaube und die Zuversicht, dass Gott die Menschen begleitet, ist dort Teil des Alltags. Selbst jeder Brief der Kinder und Jugendlichen fängt an mit „Ich grüße dich im Namen von Gott“ und endet mit „Möge Gott Dich Segen“. Nicht nur leere Worthülsen, sondern tiefempfundener Glaube, der spürbar ist mit/in fast jeder Begegnung. Gebete und Glauben sind ein stabiles Fundament, Hoffnung und Zuversicht zu er- bzw. behalten. Der Glaube an Gott spendet den Menschen dort den so wichtigen Trost und Zuversicht.

Wenn es die Zeit erlaubt, gibt es auch sonntags Gebets-Stunden im MALAIKA Smile Home. Betreuer Marvin gibt dann z.B. einen Bibeltext vor und jedes MALAIKA Smile Kid soll darüber einen kurzen Text schreiben oder ein paar persönliche Worte dazu finden.

Ohne den Glauben an Gott, wäre Mama Anett sicher schon verzweifelt. Grund genug dazu hätte sie. Sie selbst ist gehbehindert, letztes Jahr starb ihr Mann, der Vater ihrer Söhne Nicholas (7 Jahre) und Stanly (4 Jahre). Nicholas ist dazu noch an Sichelzellen-Anämie erkrankt. Eine häufige Erkrankung dort. Nicholas und Stanly sind seit letztem Jahr MALAIKA Smile Kids. Schon im Lockdown 2020 unterstützten wir Anett mit Lebensmitteln, denn das was sie in ihrem kleinen Shop verdient – sie verkauft Kohle, die dort ein Alltagsartikel zum Kochen im Haushalt ist -, reichte auch damals kaum. Als ob das immer noch nicht genügend Sorgen sind, wurden ihr kürzlich auch noch ihre wenigen Einnahmen gestohlen, die sie zum Leben benötigt. Anett hat es wirklich sehr schwer als alleinerziehende, gehbehinderte Mutter – und sie ist kein Einzelfall! So unterstützen wir sie, indem wir 2 Säcke Kohle finanziert haben. Sie kann diese mit einem kleinen Gewinn weiterverkaufen, um für sich und ihre Söhne zu sorgen. Mögen ihre Gebete ihr Hoffnung und Zuversicht und vor allem Kraft geben, um weiterhin ihren Weg zu gehen. Den Dankesbrief, den die Betreuer von ihr am Wochenende erhalten haben, schenkt Wertschätzung und Freude – bei allen Beteiligten: Gemeinsam Gutes tun und ein Segen sein!

Stanly geht in die Babyclass der JoJoJunior School

Vielen Dank also für jede Spende mit der wir auch die Familien der Kinder, in denen die Not am größten ist, unterstützen können, auf das Konto MALAIKA Smile e.V, IBAN DE98 6601 0075 0507 1527 51, Postbank. Auch über Pay Pal sind Spenden möglich. Wir sind berechtigt Spendenbescheinigungen für die Steuererklärung auszustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*