Mareike betreute und spielte in erster Linie mit den kleineren Kindern, führte mit den älteren Mädels und Jungs viele Gespräche über dies und das – lustige und ernste Themen – und erstellte mit Betreuer Marvin und allen Kids u.a. über 50 aktuelle Steckbriefe und erledigte weitere „Büro-to-dos“ von der Liste, die ihre Mutter Christine Irtenkauf ihr mit auf die Reise gegeben hatte. Und sie besuchte, wie bereits berichtet, die Mädels Resty, Mercy, Marionh, Beatrice und Peace im Friseur- und im Nähstudio. Als angehende Grundschullehrerin machte sie auch Unterrichtsbeobachtungen bei Lehrerin Samali und Ian und bestätigte beiden, dass sie mit viel Geduld, Freundlichkeit und Fachkompetenz guten Unterricht erteilen. Insbesondere für Ian ist das ein tolles Kompliment, da er ja selbst noch Schüler ist.

Mareike mit den Mädels

Philipp dagegen war viel außer Haus unterwegs und war für die Jungs ein toller Ansprechpartner bei vielen Fragen. Wie berichtet, besuchte er Wyclif, Jeremiah, Shaban und Owen bei ihren Praktika-Stellen, aber er machte auch mit Alex „technische“ Besorgungen wie neue Schlösser für die Außentüren vom MALAIKA Smile Home oder war bei der Suche nach einem Kleinlaster für das neue Schulprojekt dabei. Auch beim Fußball spielen und Tanzen war er mit Freude dabei. Ersteres begeisterte natürlich insbesondere auch die Jungs, zumal er durchaus ein guter Kicker ist!

Philipp mit den Jungs

Wie hier auf dem Foto zu sehen, begab er sich aber auch in die flechtenden Hände der älteren Mädels, so wie auch Mareike. Gemeinsam machten sie auch die Besuche im Dorf, kauften auf den Märkten ein und machten zusammen mit Elly, Sarah, Richard und Marvin einen Ausflug zu Marvins Naturschutzprojekt per Boda Boda. Mareike suchte Sarah als Begleitung aus, weil sie besonders fleißig und freundlich ist, Philipp nahm Elly mit, da auch dieser in allen Angelegenheiten besonders hilfsbereit ist und auch sehr an Gesprächen mit beiden bazungu interessiert ist. Ein Highlight war auch der Besuch in Mama Melissas Wohnung und im Boys Home. Alle freuen sich, die deutschen Gäste willkommen zu heißen. Und natürlich gab es auch diverse Skype Meetings mit Deutschland oder sonstige meetings in Uganda, an denen beide teilnahmen. So waren es abwechslungsreiche und anstrengende (Urlaubs)Tage. Das was erholsam im eigentlichen Sinne war, war, dass sie nie selber kochen mussten, denn das machte Mama Melissa gerne für sie, dass im MALAIKA Smile Home meistens früh „Feierabend“ war und man frühzeitig schlafen ging und dass alle sehr freundlich waren und immer sehr viel gelacht wurde. Mareike bekam auch sehr viele „Knuddeleinheiten“ von den kleinen Mädels!

Auf dem nächsten Patentreffen, das für Freitag, 1.10., terminiert ist, werden Mareike und Philipp sicher nochmals live berichten. Die persönliche Einladung wurde per Rundmail an alle Pat*innen versendet. Wir möchten uns um 19.00 Uhr im Auerhahn in Eisental treffen. Auch interessierte Nicht-Paten sind nach einer Anmeldung unter info@malaika-smile.org willkommen, um sich über unsere Arbeit zu informieren.

Herzlichen Dank auch für jede finanzielle Unterstützung als Spende auf unser Konto MALAIKA Smile e.V, IBAN DE98 6601 0075 0507 1527 51, Postbank. Inzwischen ist Spenden auch direkt über paypal auf der Homepage möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.