Bei diesem Besuch nutzen Christine und Caro öfters die Gelegenheit für einen Spaziergang rund um das MALAIKA Smile Home und in das Dorf Mutundwe. Bewegung tut einfach gut, ruhige Spaziergänge als Ausgleich zum Trubel im MALAIKA Smile Home und die Natur dort ist einfach erfrischend grün und bewundernswert. Außerdem bringen sie gerne das jüngste Patenkind Nicholas und seinen kleinen Bruder Stanly vom Homeschooling bzw. Kindergarten nach Hause, denn die Mutter ist gehbehindert und es ist für sie fast unmöglich ihre Söhne zu bringen und abzuholen. Aber auch weitere Community Kids schließen sich gerne an auf ihrem Nachhauseweg. Inzwischen „kennen“ die Menschen die beiden Bazungu-Frauen aus dem MALAIKA Smile Home und grüßen freundlich und winkend zurück.

Bei einem dieser Besuche, Marvin begleitet sie meistens, überreichten Christine Irtenkauf und Carolin Meier Nicholas auch die Patenpost aus Deutschland und das MALAIKA Smile-Willkommens-Geschenk für neue Patenkinder. Das zauberte auch dem eher/noch schüchternen Nicholas ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. Und natürlich auch seiner Mutter Anett und selbst dem kleinen Stanly. Diese kleine Familie ist so bitter arm. Als Willkommensgeschenk, das entweder die Paten selbst besorgen oder aber Patenbeauftragte Rosi Velten, gibt es zwei Handtücher und Unterwäsche. Nicholas und Stanly bekommen aber noch weitere Kleidung, entweder aus den mitgebrachten Guten Gaben oder auf dem Secondhandmarkt in Kampala gekaufte.

In ihrem Bericht schreibt Christine dazu, dass auf diesen Märkten absolutes Chaos herrsche, es ist nicht nur laut und eng, sondern völlig unübersichtlich. Doch Alex schleust die beiden sicher durch das Gedränge zu den richtigen Verkaufsständen und handelt dort die Preise aus. Die Qualität der Waren, die dort angeboten werden, ist leider nicht sehr gut. Aber in diesem Fall besser als Nichts!

Der geplante Besuch in Kyankwanzi wurde um zwei Tage verschoben, da der Oppositionsführer Bobi Wine für diesen Tag zu Protest-Aktionen aufgerufen hatte. Alex befürchtete Straßensperren und es erschien ihm zu gefährlich nach Kyankwanzi zu fahren. Zwei unverhoffte freie Tage für Christine und Caro. Diese nutzten sie, um sich von Betreuer Marvin, ein Umweltprojekt, für das er ehrenamtlich auch noch arbeitet, zeigen zu lassen. Mit zwei gemieteten Boda-Bodas (Mopeds) fuhren (knatterten) sie zu viert (Richard wurde auch als Fahrer gebraucht) ca. eine halbe Stunde bis zum Viktoriasee (wunderschön) und dort noch weiter mit einer „Fähre“ zu einem grünen „Paradies“. Das Projekt umfasst in erster Linie das Pflanzen von Bäumen, die das Land nicht nur schöner machen, sondern auch die Luft reinigen und den Menschen weiteren Nutzen bringen. Denn auch in Uganda werden viel zu viele Wälder gerodet. Auch die Müllvermeidung oder –trennung wird dort thematisiert. Die Ugander müssen auch lernen die Natur zu schützen und dafür ein Bewusstsein entwickeln. Auch das hat sich das Projektteam auf die Fahnen geschrieben. Marvin ist wirklich vielseitig engagiert und so motiviert, etwas zu ändern und zu verbessern in seinem schönen Heimatland. Diese Motivation möchten wir unterstützen, indem er für diese Arbeit 2 Tage „MALAIKA Smile-frei“ bekommt! Fotos von diesem Ausflug werden wir auf die Homepage stellen.

Der Oster-Newsletter wurde versendet. Wer ihn nicht bekommen hat, findet diesen auch auf der Homepage. Dort oder unter info@malaika-smile.org kann man sich auch jederzeit anmelden. Extra hinweisen möchten wir hier auf die Informationen im Newsletter zum „MALAIKA-Smile-Osterbasar“. MALAIKA Smile Mitglied Ulrike Droll hat schöne Kerzen in verschiedenen Größen, Formen und Farben selbstgegossen und wir dürfen diese für unseren guten Zweck verkaufen. Fotos in bunt finden Sie auf unserer Homepage www.malaika-smile.org im aktuellen Newsletter. Der Erlös kommt vollumfänglich in die MALAIKA Smile Kasse! Vielen herzlichen Dank zunächst an Ulrike Droll, aber auch an alle, die uns durch den Kerzenkauf unterstützen. Wir bieten aber auch weitere hübsche Geschenke zum Verkauf an -  made im Schwarzwald und/oder made in Uganda - mit denen man jemandem zu Ostern oder dem Geburtstag eine Extra-Freude machen kann.

Herzlichen Dank für jede Spende direkt auf unser Konto MALAIKA Smile e.V, IBAN DE98 6601 0075 0507 1527 51, Postbank. Einfach Gutes tun! Danke für jegliche Untertsützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.