Da es in diesem Herbst und Winter keine Märkte geben wird, auf denen wir unsere Afrika- und Schwarzwald-Handarbeiten anbieten und damit die MALAIKA Smile Kids zusätzlich zu den Beiträgen und Spenden unterstützen können, haben wir die Idee einer Patin aufgegriffen, den afrikanischen Schmuck in einer „Schatzkiste“ in Umlauf zu bringen. Die Schatzkiste kann im Bekannten- und Freundeskreis, unter Arbeitskollegen oder in der Familie „herumgereicht“ werden. Man kann in Ruhe etwas Schönes für sich und seine Lieben aussuchen. Wer also Zeit und Lust und interessierte Arbeitskollegen und Freunde hat, eine MALAIKA Smile Schatzkiste bzw. deren Inhalt „unter die Leute zu bringen“, meldet sich bitte unter info@malaika-smile.org oder bei einem Vorstandsmitglied. Vielen herzlichen Dank.

Von den Einnahmen durch Warenverkäufe fließen auch Gelder in den „Gesundheits-Topf“ im MALAIKA Smile Home. Wie schon einmal berichtet, verfügt Betreuer Alex Ssekebira über medizinische Grundkenntnisse und hilft vielen kranken Menschen. Er weiß auch Einiges über gesunde Ernährung und diätetische Therapien. Es gibt in Uganda kein staatliches Gesundheitssystem. Der „normale“ Ugander ist allein gelassen, wenn er krank ist bzw. die Familie kümmert sich, soweit möglich. Diese ist aber auch oft überfordert, nicht zuletzt finanziell. Viele Ugander haben Probleme mit der Haut oder erkranken an Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes. Ursachen dafür sind die oft mangelnde Hygiene und die einseitige Mangelernährung mit Kohlenhydraten, Reis, Bohnen, Zucker, Mais. So gut wie kein Gemüse oder Obst mit Vitaminen und Spurenelementen oder Fleisch als Eiweißquelle, weil es das nur teuer zu kaufen gibt. Wenn keine Möglichkeit zum Eigenanbau besteht, muss am kostbaren Obst und Gemüse gespart werden.

MALAIKA Smile Kid Elly wollte Geld, das seine Patin ihm für seine Hautbehandlung, hatte zukommen lassen, für die Behandlung seiner schwer an Diabetes erkrankten Mutter verwenden. Nach Rücksprache mit dem deutschen Vorstand, wird MALAIKA Smile die Kosten für die Behandlung von Ellys Mutter, die auch die Großmutter von MALAIKA Smile Kid Beatrice ist, übernehmen. Ellys schmerzhafte Hautbehandlung wird durch die Spende der Patin finanziert. „Doc“ Alex prüft die Medikamente, die die Ärzte verschreiben, und versucht auch ganzheitlich zu therapieren. Auch indem er den Patienten erst einmal in Ruhe zuhört und sich Zeit für sie nimmt. Diese Art der Fürsorge von Nicht-Familienmitgliedern kennen die Ugander nicht und sind umso erstaunter und dankbarer für diese Zuwendung und Hilfe. Gerade Ellys Eltern und Beatrice‘ Großeltern sind sowieso schon unendlich dankbar, dass es ihrem Sohn und ihrer Enkelin im MALAIKA Smile Home so gutgeht, dass sie gut ernährt sind und sie zur Schule gehen dürfen.

Ellys Eltern wohnen im Katanga Slum. Ein gemauertes Zimmer, ca. 3 m x 2 m, steht ihnen dort zur Verfügung. Gekocht wird im Freien und die Notdurft wird in der Katanga Slum Latrine verrichtet. Wasser zum täglichen Gebrauch wird in Kanistern an der Katanga-Quelle geholt. Das Abwasser fließt direkt und offen zwischen den kleinen Baracken der Slumbewohner zum nächstgelegenen Flüsschen. Für uns unvorstellbare Zustände. Der Vater geht einer gering bezahlten Arbeit nach. Die Mutter ist zu schwach zum Arbeiten. Aber sie haben ein sauberes Zuhause, es reicht für das Nötigste, es reicht zum Überleben! Allerdings nicht für die Schulbildung der Kinder oder eine medizinische Versorgung.

Alex und Elly studieren die Beipackzettel, die auf Englisch verfasst sind
– gerade die älteren Menschen haben nie eine Schule besucht und Englisch gelernt. In der Flasche auf dem Bild ist ein Heilkräuter-Tee von Alex zur Linderung der Beschwerden von Ellys Mutter.

Schön, dass wir auch Anfragen wie die von Elly für die Hilfe für seine kranke Mutter nicht ablehnen müssen. Deshalb freuen wir uns über jede Unterstützung durch Einkauf aus der Schatzkiste oder einer Spende auf das MALAIKA Smile e.V.- Konto, Postbank, IBAN DE98 6601 0075 0507 1527 51. DANKE von Herzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.