Die SchülerInnen der Abschlussklassen P7 und der Klassen P6 gehen seit Mitte Oktober wieder zur Schule. So durften sie endlich wieder ihre Schulkleidung aus ihren Koffern holen. Die Kids haben keine Schränke oder Wäschekommoden, sondern bewahren ihre Kleidung und ihre wenigen Habseligkeiten in Koffern auf, die unter den Betten verstaut werden.

Peace, Doreen, Beatrice und Resty in ihren Schul-Kleidern

Die Abschlussklassen P7 und S4 müssen aufgrund des hohen Arbeitspensums ins Boarding, d.h. ins Schul-Internat. Das ist relativ teuer. Unsere S4-Abschluss-Kandidaten Mercy und Jeremiah dürfen aber auf die Tageschule gehen, da wir davon ausgehen, dass sie aufgrund ihres Alters auch im MALAIKA Smile Home ausreichend lernen werden und sie auch die Möglichkeit dazu haben, so dass die Schulleitung das erlaubt hat.

Die S4-Schülerin und Waise Sophiah aus der Community hat bislang ihr Schulgeld selbst bezahlt, mit Hilfe ihrer Tante, aber nun für das verpflichtende Boarding reicht es einfach nicht. So hat sie bei MALAIKA Smile angefragt, ob wir ihr das Boarding für dieses Abschlussjahr bezahlen würden, da sie sonst die Schule nicht abschließen kann. Sie schrieb eine Bewerbung und Alex und Mama Melissa führten mit ihr Gespräche. Beide sind der Meinung, dass wir Sophiah unterstützen sollten. Sie sei eine fleißige Schülerin und es wäre zu traurig, wenn sie nun nicht ihren Schulabschluss machen könnte. Der deutsche Vorstand ist damit einverstanden. Sophia ist überglücklich und dankbar, dass wir sie einmalig unterstützen. Mit dem Abschlusszertifikat in der Tasche lässt es sich zuversichtlicher in die Zukunft schauen. Sophiah möchte nach dem Schulabschluss erstmal als Friseurin arbeiten, um sich selbst versorgen zu können.

links:„Vorrübergehenes“-MALAIKA-Smile-Kid Sophiah

rechts: Für die übrigen Kids, auch die aus der Community, gilt weiterhin homeschooling im MALAIKA Smile Home. S1 Schüler Ian macht sich schon jetzt prima als Lehrer.

Diese Woche hat Patenbeauftragte Rosi Velten schon die Paten-Weihnachtspost eingesammelt. Als Paket ist diese ca. 6 Wochen unterwegs. Einige Paten wollen auch eigene Pakete schicken. Wir hoffen, dass alles in Kampala ankommt. Handgeschriebene Zeilen auf hübschen Weihnachtskarten sind doch noch mal etwas anderes als Post per E-Mail.

Im November und Dezember werden die 5 Betreuer im Wechsel „MALAIKA-Smile-freie“ Zeit haben. Das muss abgesprochen und geplant werden, denn einige Kinder müssen auch in dieser Zeit im MALAIKA Smile Home betreut werden. Die meisten Kids, die keine Schule haben, werden für einige Wochen ihre Eltern besuchen.

Schön, dass wir Anfragen wie die von Sophiah nicht ablehnen müssen. Deshalb freuen wir uns über jede Unterstützung: Spendenkonto MALAIKA Smile e.V. Postbank IBAN DE98 6601 0075 0507 1527 51. DANKE von Herzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.