Wie berichtet ist die Versorgung mit Lebensmitteln in Uganda kaum mehr möglich für die Menschen in der Dorfgemeinschaft. Selbst wenn sie noch den einen oder anderen Notgroschen haben, gibt es für sie keine Möglichkeiten zum Einkaufen, da die Wege ohne BodaBodas zu weit sind. Von einer Extra-Überweisung vom MALAIKA Smile Konto kauften Alex und sein Team viele Säcke Reis und Bohnen, zu bereits gestiegenen Preisen, mithilfe von einem hilfsbereiten Lieferwagenfahrer. Zu Fuß oder mit einem Moped verteilten dann Alex, Richard und Marvin die guten Gaben in der Dorfgemeinschaft. Die Freude und Dankbarkeit waren riesengroß, Ostersonntagsfreude!

Der Ostersonntagsgottesdienst wurde im MALAIKA Smile Home von Marvin gehalten. Denn auch Pastor Billy kommt in dieser Krisenzeit mit Ausgangssperren nicht mehr zu Besuch. Und Mama Melissa bereitete ein wunderbares Osteressen zu mit Hühnchen, das natürlich wieder von Mustafi gerupft wurde. Eine willkommene Abwechslung zu Posho mit Bohnen. Der Plan, die MALAIKA Smile Kinder mit mehr Vitaminen zu versorgen, ist wegen der Corona-Beschränkungen auch nicht wirklich umsetzbar. Doch allein satt zu werden, ist derzeit in Uganda schon ein Privileg.

Nicht nur Raymond, Peace, Beatrice und Sulainah schmeckte es köstlich!

Währenddessen arbeiten die Kinder an ihren Hausaufgaben, lernen fleißig und helfen im Haushalt. Auch der Nähunterricht findet statt. Hier ist nicht nur Shaban mit Eifer und Freude dabei. Das gefällt ihm besser als immer „nur schreiben und rechnen“. Die Kinder sollen nun lernen kleine Taschen u.ä. aus den bunten Stoffen zunähen. Waren, die wir hier in Deutschland verkaufen können.

Nähunterricht. Mercy und Owen versuchen sich am Reißverschluss einnähen.

Wann diese Waren dann nach Deutschland kommen, steht in den Sternen, denn Christine Irtenkauf hat ihren für Mai geplanten Besuch natürlich auch erst mal gestrichen. Zum Glück gibt es Internet und die Möglichkeit zu skypen, so dass der Austausch zwischen deutschem und ugandischem Vorstand nach wie vor stattfinden kann. Auch WhatsApp ist ein viel benutztes Medium. So schickt Marvin viele Momentaufnahmen und hält uns hier in Deutschland auch mit Bildern auf dem Laufenden. Der Kontakt zu den Community Kids ist zwar eingeschränkt, aber Alex und Mama Melissa bleiben in Verbindung. Wir haben wirklich ein tolles Team in Uganda, das sich um alles verantwortungsvoll kümmert, das dankbar ist für unsere finanzielle Unterstützung, damit es an Ort und Stelle helfen kann und natürlich die MALAIKA Smile Kinder versorgen können.

Hinweisen möchten wir an dieser Stelle auf eine Erweiterung auf unserer Homepage unter “Werde aktiv“. Neben „Spenden und Einkaufen“, „Spenden statt Schenken“ gibt es nun die Rubrik „Spenden mit BildKunst“. Schauen Sie mal rein! Und natürlich können Sie auch aktiv werden, indem Sie Mitglied werden für 25 € im Jahr, eine Patenschaft mit monatlichem Beitrag übernehmen oder eine Spende direkt auf das MALAIKA Smile Konto überweisen. Vielen herzlichen Dank für alle Unterstützung, nicht nur finanziell, sondern auch mit lobenden und motivierenden Worten.

MALAIKA Smile e.V. Spendenkonto DE98 6601 0075 0507 1527 51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.