Am letzten Samstag fand im MALAIKA Smile Home die Chrismas Party statt. Auch viele Kinder aus der Dorfgemeinschaft waren gekommen, um dabei zu sein.

Gruppenbild – ziemlich viele …

Nach einem leckeren Essen für alle Gäste – ein großes Lob an Mama Melissa und ihre HelferInnen – bedankte sich der Leiter Alex Ssekebira bei den Mitarbeitern Marvin Ssuuna, Ritah Namuwonge (Mama Melissa), Richard Mwmbe und Lehrerin Samali für ihre großartige Arbeit in diesem Jahr. Auch Rechtsanwalt Gordon Kifudde war mit seiner Familie gekommen und bekam neben den Dankesworten auch einen Weihnachtsobulus. Bislang hatte er keine Rechnung an MALAIKA Smile gestellt, sondern dem ugandischen Team ehrenamtlich mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Alex bedankt sich bei RA Gordon und seiner Frau

Auch die November- und Dezember-Geburtstagskinder Samali, Cathrine, Justine, Beatrice, Marionh, (Foto), Jeremiah young, Anitah, Divine (kleine Fotos unten), David, Ian, Stanly und Leticia bekamen ihre Glückwünsche, Kronen oder Hüte und den bunten Kuchen.

Danach war einfach Feiern angesagt:  es gab ein großes Fest mit Spielen wie z.B. Luftballonjagd, in denen es um Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Spaß ging. Da nicht alle mitmachen konnten, gab es auch viele ZuschauerInnen zum Anfeuern und Klatschen. Spaß hatten alle. Natürlich wurde auch viel getanzt. Marvin und Richard haben dem deutschen Vorstand viele farbenfrohe Fotos geschickt. Einige Paten hatten auch Geld für dieses Fest gespendet. Vielen Dank dafür.

Nachdem alle MALAIKA Smile Kids am Sonntag beim Aufräumen geholfen hatten, wurden sie in die Ferien verabschiedet, die sie bei ihren Eltern/Sorgeberechtigten verbringen werden. Die meisten Kids freuen sich auf ihre Eltern und Geschwister, aber insbesondere die Älteren bleiben auch gerne im MALAIKA Smile Home. Wie schon öfters geschrieben, ist es uns wichtig und ein Teil der MALAIKA Smile Regeln, dass die Kinder und Jugendlichen nicht den Draht/Kontakt zu ihrem Elternhaus verlieren. Sie sollen im traditionell, alltäglichen, ugandischen Familienleben integriert und involviert sein und ihre gelernten Werte (mit)teilen: Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung, Verantwortung, Disziplin, sowie Offenheit und Vertrauen sind da nur einige Werkzeuge zur Entwicklung und Förderung der gesamten Familie.

Und auch wenn es in den Familien meist kein regelmäßiges und ausreichendes Essen gibt, die Platz- und Hygieneverhältnisse schlecht sind, ist dies ein großer Teil, der zum Leben der Kinder gehört. Wenige Kids, die kein Elternhaus oder andere Verwandtschaft haben, bleiben im MALAIKA Smile Home. Auch die Betreuer*innen haben im Wechsel einige Tage frei. Es ist also ruhiger im Haus, aber nie ganz leer. Auch die Community Kids werden öfters vor dem Tor warten, um die vorhandenen Spiele zu nutzen oder einfach im Hof zu spielen.

Faith, Mustafi, Gloria, Shamirah, Peace, Resty, Betarice, Elly, Dianah, Sulainah und Sarah
werden mit dem MALAIKA Smile Van nach Hause gebracht. Für Fahrer Richard ein Tages“ausflug“.

Am nächsten Sonntag wird Voluntär Jonas Ladner dort eintreffen. Er wird 2 Monate bleiben und somit auch alle Kids kennenlernen. Er übt schon fleißig deren Namen und freut sich sehr, auch Alex wiederzusehen, den er im Sommer hier in Deutschland bereits kennengelernt hatte. Er wird Marvin und Alex bei einigen Arbeiten im Büro unterstützen, die während des normalen Betriebs mit über 50 Kindern einfach liegen bleiben. Mit dem sportlichen Richard und den älteren boys wird er sicher Fußball spielen, joggen oder auch schwimmen gehen. Letzteres haben sich Richard und Owen schon gewünscht.

Schwarzwald meets Uganda

Nachdem nun alle Weihnachtsmärkte abgesagt sind, bleibt leider nur noch der Stand in der Schwanengasse in Bühl am 18.12. als Verkaufsmöglichkeit. Außerdem hat Eventmanagerin Silvia Braun im Dorvladen in Eisental ein paar Sachen ausgestellt. An die Mitglieder und Paten haben wir eine Rundmail verschickt mit einigen beispielhaften Fotos unserer hübschen Geschenkideen. Wer Interesse an einem Einkauf zugunsten des Herzensprojektes hat, kann sich unter info@malaika-smlie.org melden. Wir freuen uns über jedes Interesse und werden den Wareneinkauf möglich machen, auch mit vorherigem Anschauen. Die schönen Handarbeiten aus Afrika, die Mützen und Puschen im Badener oder Schwarzwaldlook, die handgezogenen Kerzen, die selbstgemachten Schwarzwald-Wanduhren und vieles mehr warten darauf die Herzen der Schenker und der Beschenkten zu erfreuen. Der Warenverkauf ist eine wichtige finanzielle Säule bei unserem Projekt.

Vielen Dank auch für jede finanzielle Unterstützung auf das Konto MALAIKA Smile e.V, IBAN DE98 6601 0075 0507 1527 51, Postbank. Auch über Paypal sind Spenden möglich. Wir sind berechtigt Spendenbescheinigungen für die Steuererklärung auszustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*