Nachdem Bürokraft Gloria das Betreuerteam Anfang März aus persönlichen Gründen verlassen hat, übernimmt Marvin, ein sehr guter Freund von Alex, einen Großteil ihrer Aufgaben. Davor war er ein „Springer“, der half wo „Not am Mann“ war. Und Marvin macht seine Sache richtig gut. Neu ist, dass er wöchentlich Berichte aus dem MALAIKA Smile Home sendet. Das ist neben den Protokollen der wöchentlichen Skype Terminen nochmals eine andere Sicht auf die Dinge. Aus der letzten Woche berichtet er, dass alle gesund sind, regelmäßiger schulischer Unterricht im Malaika Smile Haus mit Tests, Nähstunden und auch Computer-Stunden mit Erfolg stattfinden. Auch die Unterstützung der Dorfbewohner mit Nahrungsmitteln läuft weiter.

Marvin unterwegs in MALAIKA Smile Mission (immer recht abenteuerlich für deutsche Verhältnisse)

Durch die Schulschließung und Ausgangssperre ist eine große Ruhe und gute Routine im MALAIKA Smile Home eingekehrt. Neben allen Aktivitäten für die Kinder ist endlich auch einmal Zeit für persönliche Gespräche. Allein der tägliche Schulweg kostet mindestens eine Stunde außerdem müssen die Schuluniformen täglich gewaschen werden. Das entfällt derzeit. So gab es letzte Woche mehrere Gesprächsrunden, in denen die Kids aus ihrem früherem Leben bzw. von den Missständen erzählen und wie glücklich und dankbar sie sind, nun ein MALAIKA Smile Kind zu sein. Nicht nur die regelmäßigen Mahlzeiten, die sauberen Schlafplätze sowie die Möglichkeit zum Lernen führen die Kids auf, sondern auch dass sie sich beschützt und wertgeschätzt fühlen. Da Marvin erst seit einem halbem Jahr Teil der MALAIKA Smile Familie ist, waren viele Informationen für ihn auch neu und auch er freut sich sehr, dass es den Kids nun so viel besser geht. In allen Berichten nehmen Worte des Dankes an Familie Irtenkauf sowie an alle Unterstützer aus Deutschland, ohne deren finanzielles Engagement das nicht möglich wäre, immer großen Raum ein.

Marvin macht auch viele gute Fotos, um das Leben im MALAIKA Smile Home zu dokumentieren. Er hat ein gutes Auge und auch die Weiterleitung nach Deutschland klappt inzwischen zeitnah und in bester Qualität. Das folgende Foto zeigt eine Momentaufnahme im MALAIKA Smile Home kurz vor Beginn der Computer Stunde. Shaban und Beatrice zeigen verhaltene Neugier, während andere noch „rumturnen“ oder rumzappeln. Im Hintergrund Wycliffe beim Handstand machen, Owen beim Jonglieren mit den selbstgebastelten Jonglierbälle. Diese wurden nach Anleitung der Schüler des Schulungshauses Ziola in Eisenach hergestellt. Seit letztem Jahr gibt es diesen Kontakt. Die Jonglierbälle bestehen aus mit Sand gefüllten Luftballons … der Bewegungsdrang der Kids ist groß und es gibt auch selten ein Gruppenbild, auf dem alle stillstehen. Aber sie wissen sich auch auf kleinstem Raum zu helfen und die Kreativität eines Jeden kommt gerade jetzt erst richtig zur Geltung!! J

… kurz vor Beginn der Computer-Stunden.

In unserer deutschen MALAIKA Smile Familie dürfen wir zwei neue Paten begrüßen. Alex wird zwei Kinder von unserer langen Warteliste aussuchen, die unsere Unterstützung am nötigsten brauchen, wie z.B. Kinder von alleinerziehenden jungen Müttern. Vielen herzlichen Dank!

Werden auch Sie aktiv, indem Sie Mitglied werden für 25 € im Jahr, eine Patenschaft mit monatlichem Beitrag übernehmen oder eine Spende direkt auf das MALAIKA Smile Konto überweisen. Vielen herzlichen Dank für alle Unterstützung, nicht nur finanziell, sondern auch mit lobenden und motivierenden Worten.

Und falls auch Sie in Corona-Zeiten lieber online einkaufen, schauen Sie doch bitte auf unserer Homepage unter “Werde aktiv – Einkaufen und Spenden“. Hier gibt es über einen Anbieter, der gemeinnützige Projekte unterstützt, für jeden Einkauf bei einer riesigen Auswahl von Firmen eine Prämie auf unser MALAIKA Smile Konto. Ohne Anmeldung oder irgendwelche Verbindlichkeiten! Herzlichen Dank!

MALAIKA Smile e.V. Spendenkonto DE98 6601 0075 0507 1527 51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.