Zunächst möchten wir uns auch auf diesem Weg nochmals ganz herzlich für eine sehr großzügige Weihnachtsspende von Familie Draub aus Rotenfels bedanken. Auch Oma Draub möchte etwas für die vielen armen Kinder in Afrika tun. Das von der, ihr bekannten, Familie Irtenkauf ins Leben gerufene Herzensprojekt, kann sie voll Vertrauen unterstützen und sie ist sich sicher, dass ihr gesparte Geld bei den Richtigen ankommt. Auch mit dieser Großspende werden wir weiteren Kindern den Schulbesuch ermöglichen können. Vielen, vielen Dank!

Foto: Tochter Susanne Draub bei der persönlichen Übergabe an ihre Christine Irtenkauf.

Auch die Unterstützung durch Voluntärinnen im MALAIKA Smile Home ist ein großer Gewinn für MALAIKA Smile e.V. Mit knapp 40 Kindern ist immer viel zu tun, auch die Bürokratie wird nicht weniger, denn auch in Kampala gibt es strenge Behörden! Cindy und Anna haben viel zu tun, aber beiden macht das Leben im MALAIKA Smile Home mit den Kids auch große Freude. Es ist eine Bereicherung für alle Seiten. Wir hoffen, dass sich bald weitere VoluntärInnen melden.

Cindy ist tieftraurig, aber wohlbehalten, wieder gut in Deutschland angekommen. Leider hatte sie keine Urlaubstage mehr. Anna wird noch 2 Monate in Kampala bleiben, unterstützen und anleiten können. Auch über die Zuwendung freuen sich die Kids so sehr und blühen dabei förmlich auf! Und glückliche Kinder lernen besser! Wir hoffen auch auf viele Fotos von ihr, um das Leben im MALAIKA Smile Home für alle Unterstützer in Deutschland noch transparenter und anschaulicher dokumentieren zu können.

Foto: Zusammen mit Mama Melissa, Dorothy und den Kids wurden Donuts gebacken. Auch beim Waschen alles Handarbeit!

Ab nächster Woche wird es ruhiger im Haus, denn dann sind wieder alle Kids in der Schule. Selbst die Schul- bzw. Ferienzeiten in Kampala bedürfen eines gelassenen Umgangs.  Ziemlich spontane Änderungen sind immer möglich!

Dorothy durfte endlich mit dem Studium beginnen: „Procurement & Logistics“. Verwaltung, Management, Recht sind dort die Themen und vielleicht kann sie das Erlernte einmal in unserer NGO MALAIKA Smile Uganda einbringen. Jedenfalls freut sie sich sehr und ist hoch motiviert. Neben dem Studium, hilft sie nun auch bei den Patenschaftsangelegenheiten mit. Bislang hatte Alex das alleine gemanagt. Außerdem arbeitet nun Dorothy mit den Kids, eigenverantwortlich, weiter an der Perlen- bzw. Schmuckherstellung, was wir bisher in "fremde Hände" gegeben hatten. Selbstverständlich ist das Hauptaugenmerk auf das Studium gerichtet. Aber auch bei Dorothy kann  man schon jetzt sehen, dass mit zunehmender/n Verantwortung und Aufgaben das Selbstbewusstsein wächst und die Leistungsfähigkeit sich steigert. Und dieses Potenzial gilt es auch bei den anderen Kids wachzurufen. Natürlich wie immer „step by step“. Und nur in dem Sinn, dass die Kids einmal eigenständig ein gutes Leben in ihrer Heimat führen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.