Das Verkehrswegenetz in Uganda ist ebenfalls sehr mangelhaft. Sowohl von der Beschaffenheit der Straßen, die meist aus rotem Staub bestehen, als auch von der Verkehrssicherheit her. Erst vor 2 Wochen hatte Joseph mit dem Auto seines Vaters einen Unfall, zum Glück wurde niemand verletzt, aber der Kotflügel und die Front waren ziemlich kaputt. Es gibt nicht wirklich Verkehrsregeln, geschweige denn eine Kontrolle über deren Einhaltung und natürlich keine Versicherungen …. Die Reparatur kostet Geld, auch wenn man einiges in Eigenarbeit macht.

Auch für die Fußgänger ist es gefährlich im Straßenverkehr, natürlich gibt es keine Gehwege oder sonstige Sicherheitsvorkehrungen, weshalb wir die Kinder auch ungern zu Fuß zur Schule schicken. Es gibt keine ausgewiesenen Wege. Auch der rote Staub ist ein großes Problem. Mit schmutzigen / staubigen Schuhen oder Kleidung dürfen die Kids nicht in die Schule und werden wieder heimgeschickt. Hohe Kosten für ein „Schultaxibus“ müssen somit täglich aufgebracht werden. Auch Joseph übernimmt mit dem Auto seines Vaters einige Transporte. Das Auto ist allerdings auch schon ziemlich betagt, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es nicht mehr fährt.

Deswegen spart MALAIKA Smile e.V. schon länger für den Kauf eines kleinen Vans. Allerdings kostet dieser auch in Uganda einen 5stelligen Euro-Betrag. Wir hoffen auf weitere Spenden, vielleicht zu Ostern etwas größere Beträge. Auch die Vorstandsmitglieder unterstützen die Arbeit immer wieder finanziell.

Die MALAIKA Smile-Kreativgruppe, von Event-Managerin Silvia Braun organisiert und geleitet,  ist auch schon wieder fleißig, um handgearbeitete Waren für den Verkauf auf den Weihnachtsmärkten zu kreieren. Die gefilzten Seifen gingen im letzten Jahr weg wie warme Semmeln. Auch durch solche Aktionen hoffen wir auf Einnahmen für die 22köpfige MALAIKA Smile Familie in Uganda.

Am 15.4. wird MALAIKA Smile e.V., mit der aktiven Handballerin und dem MALAIKA Smile Gründungsmitglied Mareike Irtenkauf, beim Handball-Benefizspiel in der Halle der Sportschule Steinbach vertreten sein. Das ehrenamtliche Engagement von Sport- und Wohltätigkeitsverein im In- und Ausland wird an diesem Tag mit spannenden Spielen der Damen I-, II- und der Herren I-Mannschaften kombiniert. Dort gibt es dann auch Informationen in Wort und Bild über unsere Arbeit, auch werden wir ein Sparschwein aufstellen, das gerne gefüttert werden darf. Kommen Sie vorbei, natürlich auch um die HandballerInnen des SR Yburg anzufeuern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.